Aktuelle Mitteilung vom 23. Januar 2023

🍀Erfolgreich bestandene Prüfung zum Mechatroniker🍀

Wir setzen weiterhin auf den eigenen Nachwuchs und haben zum 23. Januar 2023 unseren Azubi Kilian Knülle (20) in die Festanstellung übernommen. Nach seiner Ausbildung zum Mechatroniker für Betriebstechnik hat er jetzt seinen Dienst als Fachmechatroniker im Werk Kallenhardt angetreten. 

Geschäftsführer Marius Risse: „Wir freuen uns sehr, dass er nach der Ausbildung bei uns bleibt. Als Familienunternehmen möchten wir besonders den jungen Menschen in unserer Region Möglichkeiten eröffnen. Das zahlt sich auch für uns aus, denn so können wir natürlich dem Fachkräftemangel  entgegenwirken.“ 

Knülle absolvierte seine mündliche IHK-Prüfung mit der Note 1.

Kilian Knülle ist der dritte selbstausgebildete Mechatroniker bei WESTKALK. Als angehender Mechatroniker hat er die Fähigkeiten eines Betriebsschlossers und auch die Grundlagen eines Betriebselektrikers erlernt. Mit der Festanstellung in der Instandhaltung tritt er nun in die Fußstapfen seines Onkels und Ausbildungsleiters Franz-Josef Speckenheuer, der seit 1980 im Steinbruch Warstein arbeitet – wie bereits dessen Vater. „Solche besonderen Familien-Geschichten sprechen doch für uns“, findet Geschäftsführerin Verena Adler: „Heimatverbundenheit gibt es eben in beide Richtungen. Das möchten wir vorleben.“

Aktuell befindet sich bei uns noch ein weiterer junger Mann aus der Region in der Ausbildung. Auch für 2023 und die kommenden Jahre sucht WESTKALK Azubis zum/zur Mechatroniker*in für Betriebstechnik und zum/zur Baustoffprüfer*in. 

Weitere Infos findet ihr unter www.westkalk.de/karriere.

 

Aktuelle Mitteilung vom 14. Januar 2023

🎄ÜBERGABE WESTKALK WEIHNACHTSSPENDE🎄

Wie in den Vorjahren haben wir ausschließlich Weihnachtskarten an die Kun­den verschickt und das Geschenke-Budget erneut für den guten Zweck gespendet. Als „Botschafter der Ukraine Hilfe Berlin im Sauerland“ nahmen Elmira und Christian Clewing von Verena Adler, Marius Risse und Raymund Risse die 3000 Euro-Spende entgegen. Von dem Geld werden z.B. Erste-Hilfe-Sets angeschafft, der Großteil aber wird für den Ankauf eines weiteren Feuerwehr-Bullis genutzt. Drei Feu­erwehr-Fahrzeuge wurden bereits im November dank zahlreicher Spender in das Kriegsgebiet geschickt. ,,Das war eine tolle und sinnvolle Aktion“, so Raymund Risse: ,,Wir freuen uns, dass wir mit unserer Spende die An­schaffung eines weiteren Fahrzeugs ermöglichen können.“ 

Im Frühjahr erhält die Feuerwehr der Stadt Warstein einen weiteren neuen Mannschaftstransporter, dann wird durch unsere Spende das ausgemusterte Vorgängermodell von der Ukraine Hilfe Berlin aufgekauft.

 

Aktuelle Mitteilung vom 01. Januar 2023

🍀FROHES NEUES JAHR🥂

WESTKALK wünscht Euch allen ein Frohes neues Jahr und die besten Wünsche für 2023 😊🍀🥂 Bleibt alle gesund!!

 

Aktuelle Mitteilung vom 24. Dezember 2022

FROHE WEIHNACHTEN und schöne Feiertage 😊🎅🏼🎄🌠🥂 Für das Neue Jahr wünschen wir Euch und Euren Familien Glück, Erfolg – und natürlich Gesundheit!

 

Aktuelle Mitteilung vom 16. Dezember 2022

🐸 WIR SCHAFFEN LEBENSRÄUME🦎

Überall wächst und wimmelt es. In den Steinbrüchen und Kiesgruben entstehen neue Lebensräume und seltene Tier- und Pflanzenarten siedeln sich an.

Da, wo Sand und Kies gefördert wird, kommen die nährstoffarmen Rohböden an die Oberfläche. Das sind genau die richtigen Lebensräume für sogenannte Pionierarten, also Arten, die sich als allererstes ansiedeln, bevor die natürliche Pflanzenfolge sich nach und nach einstellt. Diese Lebensräume sind selten geworden. Hier, in den Kiesgruben und Steinbrüchen, siedeln sich viele Pionierarten an, die die

warmen Rohböden lieben und die entsprechende Lebensräume ansonsten in unserer heutigen Kulturlandschaft nicht mehr finden.