Aktuelle Mitteilung vom 18. März 2022

NEUER HYDRAULIKBAGGER ALS WICHTIGER BEITRAG ZUR ENERGIEEFFIZIENZ 

Vor Kurzem haben wir im Steinbruch Hillenberg einen neuen Großbagger mit einer Leistung von 367 PS in Betrieb genommen. Der neue Komatsu PC 490 löste einen älteren Caterpillar Bagger ab, der über 6 Jahre mit rund 11.000 Betriebsstunden bei uns im Einsatz war.

Aufgrund von energieeffizienter Technik wurde der neue Bagger vom Bundesministerium für Energie und Wirtschaft gefördert. Rund 29.000 Euro der Investitionssumme von 400.000 Euro wurden im Rahmen des Programms „Bundesförderung für Energieeffizienz in der Wirtschaft“ bewilligt. Denn – die neue 48 Tonnen-Maschine ist leistungsstark und gleichzeitig umweltfreundlich!

Die Motor-Technologie des Baggers ist hinsichtlich der Kraftstoffeffizienz ausgerüstet, eine Leerlaufabschaltung (ähnlich Start-Stopp-Automatik) spart zusätzlich Kraftstoff und durch eine Abgasnachbehandlung werden gemäß EU-Abgasnorm Stufe V extrem niedrige Emissionen verursacht (spart jährlich 41 t CO2 – Emissionen). Wie bei WESTKALK üblich, wird das Hydrauliksystem des Baggers mit Bio-Hydrauliköl betrieben. 

Nicht zuletzt wurde auch der Arbeits- und Gesundheitsschutz der Beschäftigten verbessert. Das geräuscharme Fahrerhaus bietet neueste ergonomische Arbeitsbedingungen und ist mit einem Breitbildmonitorsystem ausgerüstet. Ein Kamerasystem ermöglicht eine Rundumsicht aus der Vogelperspektive.

 

Aktuelle Mitteilung vom 11. Februar 2022

🍀Erfolgreich bestandene Prüfung zum Mechatroniker🍀

Unser Azubi Daniel Klimek hat vor kurzem vor der Industrie- und Handelskammer Arnsberg seine Prüfung zum Mechatroniker erfolgreich abgelegt. Daniel Klimek ist nun im Werk Warstein im Bereich der Instandhaltung tätig und arbeitet somit schon in der 3. Generation bei WESTKALK. Auch sein Vater ist bei WESTKALK beschäftigt und zuvor schon sein Großvater im heutigen Werk Kallenhardt. Wir freuen uns sehr, dass sich diese Tradition fortsetzt!

Auf dem Foto beglückwünschen Stefan Teuber, Betriebsleiter im Werk Warstein und Ausbildungsleiter Franz-Josef Speckenheuer den neuen Mechatroniker-Gesellen. Auch die Geschäftsführung, Mitarbeiter*innen und Gesellschafter gratulieren herzlich zur bestandenen Prüfung!

Durch die Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis bei WESTKALK wird nun wieder eine Azubi-Stelle für den Beruf des Mechatronikers bzw. der Mechatronikerin frei.

Mechatroniker bauen aus mechanischen, elektrischen und elektronischen Baugruppen und Komponenten komplexe mechatronische Systeme, z.B. Roboter für die industrielle Produktion. Sie prüfen die einzelnen Bauteile und montieren sie zu Systemen und Anlagen. Außerdem halten sie mechatronische Systeme instand und reparieren sie. 

Gefordert wird in dem Beruf technisches Verständnis sowie Geschicklichkeit und gute Auge-Hand-Koordination.

Die Azubis sollten gute Mathematikkenntnisse haben. Auch Informatikkenntnisse sind wichtig, z.B. für das Installieren, Konfigurieren und Programmieren informationstechnischer Systeme. Zudem werden Fertigkeiten im Technischen Zeichnen erwartet.

 

Aktuelle Mitteilung vom 01. Januar 2022

🍀FROHES NEUES JAHR🍀

WESTKALK wünscht Euch allen ein Frohes neues Jahr und die besten Wünsche für 2022😊🍀🥂 Bleibt alle gesund!!!

 

Aktuelle Mitteilung vom 24. Dezember 2021

FROHE WEIHNACHTEN wünscht WESTKALK🎄🧡

Genießt ein paar schöne besinnliche Tage im Kreise der Familie und lasst es Euch gut gehen😊🎅🏼🎁🌠💐 Bleibt alle gesund!!🍀

 

Aktuelle Mitteilung vom 10. Dezember 2021

🥋BESUCH TAEKWONDO-GRUPPE TV KALLENHARDT🥋

Vor kurzem war die Taekwondo Abteilung des TV Kallenhardt bei uns zu Besuch im Steinbruch. Die Abteilung besteht seit etwas mehr als 2 Jahren und ist somit noch ganz neu in Kallenhardt. Die Mitglieder sind überwiegend zwischen 5 bis 14 Jahre alt und sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene – eine sehr aktive Gruppe, die viel unternimmt. Es werden regelmäßig Prüfungen abgehalten (angefangen beim weißen Gurt) und auch an Wettkämpfen teilgenommen.

Ihr Trainer Herr Köpp-Farke ist seit 40 Jahren als Trainer tätig und hat zuvor Vereine in Belecke und Sichtigvor mit aufgebaut und betreut, ist mit im Vorstand der Taekwondo Union Nordrhein-Westfalen, auch ehrenamtlich tätig und dem Sport schon sehr lange verbunden.

Die Kinder-Besuchergruppe im Steinbruch war nun zwischen 6 bis 13 Jahre alt und allen gefiel es gut bei WESTKALK! Sie lobten die spannende Präsentation von Dr. Mausbach, bei der er ihnen viele Informationen mit interessanten Anekdoten überbracht und dabei sehr bildlich gesprochen hat.

Spannend war danach auch der Gang in den Steinbruch – sich mit dem Material auseinanderzusetzen fanden viele toll und die Maschinen stießen auf reges Interesse. Natürlich auch der körperliche Einsatz, wie z.B. den Splitthaufen raufzukrabbeln und runterzurutschen, war für die Kinder ein kleines Highlight und eine sportliche Herausforderung! Auch der Blick in den Steinbruch wurde bewundert. Laut ihrem Trainer, war es ein rundum gelungener Nachmittag, bei dem die Kinder sehr viel an Informationen und Erfahrungen mitgenommen haben und sich auch beim nächsten Training noch darüber freuten! 😊