Großgeräte

Bei einer Sprengung werden je nach genehmigungsrechtlichen Vorgaben zwischen 3.000 und 25.000 Tonnen Kalksteine gewonnen. Dieses sogenannte Haufwerk wird mit Baggern oder großen Radladern auf SKW verladen, die bis zu 65 Tonnen Nutzlast zu den Brechanlagen transportieren. WESTKALK setzt bei dem Produktionsprozess  auf umweltfreundliche Technik.

Nachdem bei Baggern der 70 Tonnen-Klasse die Verwendung von Bio-Hydrauliköl lange Zeit wegen der aggressiven Wirkung auf Hydraulikschläuche und -pumpen problematisch war, versichern die Maschinenhersteller heute einen zuverlässigen Einsatz. WESTKALK hat sich deshalb entschlossen, zukünftig jeden Bagger mit biologisch abbaubarem Hydrauliköl auszurüsten.